Bitte rufen Sie an – wir sprechen Deutsch +49 33 333 533 399

Oralchirurgie und Periodontologie

Heute muss der Zahnarzt sich nicht mehr mit Schmerz assoziieren

In unserer Praxis wenden wir moderne Betäubungsmethoden an, so dass der Schmerz nicht mehr existiert oder bis zu einem Minimum verringert wird. Dank der Betäubung mit Anwendung der Spritze vom Typ Cito-Jet oder Quick Sleeper verhindern wir den Schmerz und die Angst. Diese Vorrichtungen erlauben eine ausgezeichnete Betäubung rund um den Zahn, trotzdem weniger Betäubungsmittel angewandt wird, als bei der traditionellen Technik. Zusätzlich bewirken sie keinen Nebeneffekt in Form der Betäubung der Wangen und Lippen sowie das unangenehme Gefühl des Erstarrens des Gesichtes nach der Betäu- bung. Im Fall, wenn der Patient panische Ängste in Form einer Phobie hat oder auch bei behinderten Patienten wenden wir die allgemeine Betäubung an oder verabreichen Beruhigungsmittel sowie stellen dem Patienten den Verlauf des chirurgischen Eingriffes auf besondere Weise vor.

Die stomatologische Chirurgie das sind nicht nur die Eingriffe des Zähneziehens. Im Rahmen dieses Spezialfachs werden eine ganze Reihe Eingriffe in der Mundhöhle ausgeführt, darunter Eingriffe die andere stomatologische Gebiete unterstützen, z.b. die Endodontie – das ist die Wurzelspitzenresektion, die Periodontologie – das ist die Chirurgie des Paradentiums, die Prothetik – vorprothetische Chirurgie, oder schließlich der modernste Teil – die Implantation. Die stomatologische Chirurgie betrifft alle blutigen Eingriffe, die in der Mundhöhle zwecks der Beseitigung von Entzündungen vorgenommen werden und zwecks der Verbesserung der anatomischen Bedingungen der Kieferknochen und des Weichgewebes.

Chirurgische Eingriffe, die wir in unserer Praxis ausführen können, sind u.a.:

  • Zahnziehen (ebenfalls retinierte und nicht durchgebrochene),
  • Ziehen von Weisheitszähnen, Freilegung retinierter Zähne im Bogen,
  • Ziehen mehrwurzliger Zähne,
  • Zahnfleischplastik,
  • Behandlung komplizierter Abszesse sowie Mund-Gesichts-Fisteln,
  • Wurzelspitzenresektion,
  • Beseitigung von Fibromen und anderen entzündeten Veränderungen der Schleimhaut,
  • Vorbereitung der Mundhöhle für die prothetische Behandlung – Anschneiden der Bändchen,
  • Behandlung gutartiger und bösartiger Tumore der Mundhöhle und der Lippen sowie Geschwülste,
  • Tumorähnliches,
  • Implantationen.

Kontaktformular






Michael Hoomanawanui Womens Jersey